Das CJD - Die Chancengeber CJD Olpe

Begeistert auf den Skiern

05.03.2018 CJD Olpe « zur Übersicht

Auf einer Skifreizeit erlebten 30 junge Erwachsene, die sich in einer durch die Agentur für Arbeit geförderten Berufsausbildung oder Berufsvorbereitung im CJD Olpe befinden, eine unvergessliche Woche im Skigebiet am Thurntaler -Hochpustertal/Sillian bei hervorragenden Wetterverhältnissen.

Die Skifreizeit ist wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung  im Christlichen Jugenddorfwerk in Olpe und wurde auch in diesem Jahr nach der Methode von Walter Kuchler, dem wohl bedeutendsten Wegbereiter des neuen Skilaufs (Carving), durch die geschulten Mitarbeitenden des CJD Olpe – Beate Markus, Monika Schlünder, Jessica Roters, Uli Selle, Wolfgang Becker und Georg Schmitz organisiert und durchgeführt.

„Am Anfang habe ich noch gezweifelt, ob ich es überhaupt noch lernen könnte. Doch schon nach dem ersten Tag war ich so begeistert, dass ich am liebsten gar nicht mehr aufhören wollte. Das Freizeitangebot des CJD hat mich total begeistert“, so ein Auszubildender.

So oder ähnlich äußerten sich auch weitere Teilnehmer dieser Skifreizeit, die in den vergangenen Jahren eine Chance bekamen, an der Skifreizeit des CJD Olpe teilzunehmen.

Traditionsgemäß endete die Skifreizeit mit einem Mannschafts-Abschlussrennen. Verwöhnt von der guten Küche in einer gemütlichen Pension und dem tollen Programm vor Ort war die Stimmung von Anfang an gut.

Während der jährlichen Skifreizeiten, die favorisiert im Hochpustertal stattfinden, stehen immer wieder verschiedene Möglichkeiten offen, die alleine oder mit der Gruppe bewältigt werden müssen. Das erfordert Mut zur Entscheidung und Mut zum Wagnis.

„Durchhaltevermögen, die Bereitschaft zur Teamarbeit und die Förderung der Sozialkompetenz sind maßgeblich für den beruflichen und persönlichen Erfolg unserer jungen Erwachsenen im CJD Olpe“, so Beate Markus, Mitarbeiterin im CJD.